HSG Ebersbach/Bünzwangen : SG Schorndorf 30:25 (11:15)


Unsere Frauen 1 vergeben im Spitzenspiel um den zweiten Tabellenplatz zwei wichtige Punkte und verlieren mit 30:25 bei den Gastgeberinnen der HSG Ebersbach/Bünzwangen.

Am vergangenen Samstagabend kam es in der Ebersbacher Raichberghalle zu einem Aufeinandertreffen auf Augenhöhe zwischen den bis dato viertplatzierten Damen der HSG Ebersbach/Bünzwangen und der 1. Damenmannschaft aus Schorndorf, die aufgrund des direkten Vergleichs einen Tabellenplatz weiter vorne lagen. Beide Mannschaften waren bis dato punktgleich.

Um 17:30 Uhr war Anpfiff und unsere Dynamites erwischten einen Start nach Maß. Nach 8 gespielten Minuten konnte man sich trotz der Manndeckung von Spielmacherin Birute Schaich bereits mit 4:8 Toren absetzen. Dies gelang durch eine herausragende Abwehr- und Torhüterleistung sowie durch schön herausgespielte Tore im Angriff der Schorndorfer Damen. Im Laufe der ersten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen aus Ebersbach konsequent auf Abstand gehalten werden, sodass man sich mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Kabine verabschieden konnte (11:15).

Nun hieß es in der zweiten Hälfte der Partie an die bis dato starke Leistung anzuknüpfen. Bereits kurz nach Anpfiff konnte die SG den Vorsprung erstmals auf 5 Tore erhöhen. Von nun an schafften es die Damen der HSG allerdings diesen Vorsprung nach und nach zu verkürzen, sodass in der 41. Minute der Anschlusstreffer zum 19:20 gelang. Auch nach einer Auszeit auf Seiten der Schorndorferinnen konnte man von nun an leider nicht mehr zur alten Stärke aus der 1. Halbzeit zurückfinden und so ging die HSG in der 47. Minute erstmals in Führung (23:22). Trotz Kampfgeist konnten die Dynamites das Spiel in den verbleibenden 13 Minuten nicht mehr drehen und mussten somit nach 60 Minuten 2 wichtige Punkte in Ebersbach zurücklassen. Damit belegen die Schorndorfer Frauen nun den 4. Tabellenplatz. Nach einem Wochenende Spielpause gilt es am 01.03.2020 in der heimischen Grauhalde dem derzeitigen Tabellenführer der WSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 2 Punkte abzuknüpfen und somit in der Tabelle wieder ein Stückchen nach oben zu klettern. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Es spielten:
Müller (Tor), Häberlin (Tor), Tschullik (1), Mattauch (4), Rolke, Schramm (4/1), Mayer (3), Ulmer (1), Schaich (10/5), Kubica, Sudahl (2), Fialekova