Knapper Auswärtssieg in Bönnigheim


TSV Bönnigheim – SG Schorndorf 24:26 (11:17)

In einem knappen Auswärtsspiel konnte die SG Schorndorf Ihren Vorsprung aus einer starken ersten Halbzeit am Ende über die Zeit retten und gewinnt mit 24:26 in Bönnigheim.

Einen Start nach Maß erwischten die Daimlerstädter und konnten nach 11 Minuten mit 3:7 in Führung gehen was Bönnigheim zu der ersten Auszeit zwang. Diese sollte keinen Erfolg haben denn auch im Anschluss waren es die Schorndorfer die weiter gut in der Abwehr agierten und auf 4:10 erhöhen konnten. Bönnigheims Rechtsaußen zeigte ein starkes Spiel und erzielte 3 Tore in Folge und Michael Abele zog die erste Grüne Karte (7:10). Fabian Juhnke im Tor zeigte ein gutes Spiel und man konnte den Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 11:17 ausbauen.

In der zweiten Hälfte verschlief man die Anfangsphase komplett und scheiterte mehrfach am ebenfalls sehr gut aufgelegten Bönnigheimerkeeper mit klarsten Torchancen. Bönnigheim konnte Tor um Tor verkürzen. Beim 22:22 gelang nach dem 1:1 der zweite Ausgleich in der 51 Minute. Schorndorf zeigte allerdings Charakter und erzielte wieder 2 Tore in Folge. Eine 2-Minuten Strafe gegen die Schorndorfer konnte mit 1:1 ausgeglichen gestaltet werden und man brachte den 2 Tore Vorsprung über die Zeit.

Am Ende war es ein glücklicher aber verdienter Sieg aber jedem ist Bewusst das man sich beim kommenden Spiel gegen den Spitzenreiter aus Oeffingen keine Schwächephasen erlauben darf um dort etwas Zählbares zu holen.

Busse, Juhnke, Schuller, Mack (1), Köse (3), Bajrovic (3). Zimmermann (3), Oehm (2/1), Stöhr, Wehner (4), Baret (2), Niederer (6/1), Wieland (1), Zoller (1