Trotz schwacher Anfangsphase hält Siegesserie weiter an


SG Schorndorf 2 – Hbi Weilimdorf/Feuerbach 29:26 (15:16)

Trotz einiger krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle und einer schwachen Anfangsphase der SG ließen sich die Frauen 2 auch am Samstagabend gegen die Gäste der Hbi Weilimdorf/Feuerbach nicht von ihrer Siegesserie abbringen.

Der Beginn war holprig und die SG Mädels kamen nur schwer ins Spiel. Durch eine Manndeckung wollte man dem Gegner das Spiel erschweren, doch diese zeigten sich unbeeindruckt und führten nach 4 Minuten mit 0:3. Das erste Tor für die SG erzielte Anja Frank durch einen 7 Meter. Im weiteren Spielverlauf führten mangelnde Konzentration und unglückliche Ballverluste dazu, dass man den Vorsprung der gegnerischen Mannschaft nicht aufholen konnte. Dadurch lag man zur Halbzeitpause mit einem Tor zurück (15:16).

Nach der Halbzeitpause starteten die Frauen 2 besser ins Spiel und konnten in der 41. Minute endlich den verdienten Ausgleich zum 20:20 erzielen. Danach traten die Schorndorferinnen mit dem nötigen Selbstbewusstsein und Ehrgeiz auf und konnten sich schnell mit 4 Toren absetzen. Vor allem in den letzten 10 Minuten stellten die SG Mädels eine solide Abwehr und Isabel Pflug parierte einige freie Torwürfe. So konnten in der Grauhalde weitere 2 Punkte gesichert werden.

1. Sieg in Folge 🎉🎉🎉
Nach einer kurzen Erholungspause trifft das Team am 7. März auf den Tabellenführer SC Schmiden/Oeffingen 2.

Es spielten: Pflug und Kugler (Tor), Seeger (4), Schwaab (1), Welther (1), Tschullik (1), Kubica (1), Friz (3), Keppler (3), A. Frank (3/2), L. Frank (12)