Niederlagen gegen den 1. BC Wipperfeld und den 1. BC Beuel


von Ulrich Kolb

Badminton, Bundesliga: SG Schorndorf muss gegen BC Wipperfeld (1:6) und den BC Beuel (3:4) schmerzliche Niederlagen einstecken

Badminton-Erstligist SG Schorndorf musste gleich zwei bittere Niederlagen einstecken.
Am vergangenen Spieltag verloren die Daimlerstädter gegen den BC Wipperfeld (1:6) und den BC Beuel (3:4). In beiden Partien wäre mehr drin gewesen.
Schorndorf ging mit einer Top-Aufstellung in die Partien. Mit an Bord die Doppelstars aus Dänemark und Russland, Mads Pieler Kolding und Ivan Sozonov. Insofern hoffte man im Schorndorfer Lager auf Punkte in den Doppeldisziplinen. Diese Hoffnungen erfüllten sich nur teilweise. Ein Manko: Arnaud Merkle und Leon Seiwald, die Einzelspezialisten der SG bei den Männern, standen nicht zur Verfügung. Ebenso fehlte Benjamin Wahl. Der hatte sich das Außenband angerissen. Dass dann ausgerechnet David Kramer gegen Wipperfeld im ersten Einzel den Ehrenpunkt holen würde, darauf hätte in der Halle wohl kaum einer gewettet. Der Schorndorfer fuhr mit einer Topleistung gegen Iikka Heino seinen ersten Sieg in der 1. Bundesliga ein. Er wehrte im fünften Satz einen Matchball ab und ging voll auf Angriff. Der Lohn: ein 12:10-Sieg. Da war das Spiel allerdings schon fast entschieden. Das Schorndorfer Traumdoppel Ivan Sozonov/Mads Pieler Kolding unterlag gegen Seidel/Jansen in vier Sätzen, ebenso das Frauendoppel Elizabeth Tolman/Kerstin Wagner. Alexander Dunn/Alan Erben kämpften gegen Grimley/Grimley und unterlagen doch 7:11, 9:11, 9:11. Nach dem ersten Einzel war der Zwischenstand also 1:3. Ein 3:4 und damit ein Punkt für die Tabelle wäre für die SG noch drin gewesen. Josefine Jensen unterlag Kristin Kuuba im fünften Satz hauchdünn mit 9:11, und auch das Mixed Ivan Sozonov/Elizabeth Tolman musste sich im fünften Satz geschlagen geben (3:11).

Gegen den Traditionsverein 1. BC Beuel startete die Partie mit Niederlagen im zweiten Doppel und dem Frauendoppel denkbar schlecht. Das war die Vorentscheidung. Im zweiten Doppel holten Ivan Sozonov/ Alan Erben die Sätze eins und zwei mit 11:9 und 12:10. Zach Russ/Peter Briggs spielten unverdrossen aggressiv weiter und verteidigten exzellent. Am Ende holten sie das Spiel mit 11:4, 12:10, 11:7. Elizabeth Tolman/Kerstin Wagner erkämpften sich mit 15:14 einen fünften Entscheidungssatz. Der ging mit 11:8 an Hannah Pohl/Brid Stepper. Hoffnung keimte bei der SG auf nach dem
folgenden ersten Doppel. Alexander Dunn/ Mads Pieler Kolding setzten sich in glatten drei Sätzen durch. Josefine Jensen legte in  ihrem Einzeldebüt vor heimischem Publikum eindrucksvoll nach. Beim 11:6, 11:7, 11:5 ließ sie Brid Stepper nicht ins Spiel kommen. Mit einem Viersatzsieg gegen David Kramer
brachte der Beueler Ygor Coelho den BC mit 3:2 in Front. Doch Schorndorf glich aus. Das Mixed Elizabeth Tolman/Ivan Sozonov erlangte nach verlorenem ersten Satz die Spielkontrolle und gewann gegen Hannah Pohl/Matthew Clare mit 11:6, 11:6, 11:7. Nun musste das zweite Einzel zwischen Alexander Dunn und Felix Hammes entscheiden. Der Schorndorfer holte Satz eins mit 11:9, doch dann fehlte die Konstanz im Spiel, und Felix Hammes setzte sich deutlich
mit 11:4, 11:5, 11:4 durch.

SG Schorndorf - 1. BC Wipperfeld 1:6.
Männerdoppel 1: Sozonov/Kolding - Seidel/Jansen 6:11, 11:9, 7:11, 6:11.
Frauendoppel: Tolman/Wagner - Kuuba/Moore 6:11, 11:9, 9:11, 1:11.
Männerdoppel 2: Dunn/Erben - Grimley/Grimley 7:11, 9:11, 9:11.
Männereinzel 1: D. Kramer - Heino 10:12, 11:8, 11:4, 8:11, 12:10.
Fraueneinzel: Jensen - Kuuba 12:10, 11:9, 9:11, 5:11, 9:11.
Mixed: Sozonov/Tolman - Mairs/Moore 6:11, 11:13, 11:5, 11:7, 3:11.
Männereinzel 2: S. Kramer - Hsiao 5:11, 8:11, 8:11

SG Schorndorf - 1. BC Beuel 3:4.
Männerdoppel 1: Dunn/Kolding - Clare/Coelho 11:9, 11:6, 11:7.
Frauendoppel: Tolman/Wagner - Pohl/Stepper 11:8, 2:11, 7:11, 15:14, 8:11.
Männerdoppel 2: Sozonov/Erben - Russ/Briggs 11:9, 12:10, 4:11, 10:12, 7:11.
Männereinzel 1: D. Kramer - Coelho 6:11, 8:11, 11:6, 7:11.
Fraueneinzel: Jensen - Stepper 11:6, 11:7, 11:5.
Mixed: Sozonov/ Tolman - Clare/Pohl 5:11, 11:6, 11:6, 11:7.
Männereinzel 2: Dunn - Hammes 11:9, 4:11, 5:11, 4:11.

Ansprechpartner
Benjamin Wahl
Teamchef, Teammanager & Trainer