Presse: 1. Bundesliga erste Heimspiele in der Saison 2022/2023 am 8./9. Oktober


Foto & Bericht von Ulrich Kolb: Schorndorfs Nationalspielerin Miranda Wilson tritt am Wochenende bei den Heimspielen gegen Refrath und den Deutschen Meister Wipperfeld an

Badminton Erstligist SG Schorndorf bestreitet am Wochenende die ersten Heimspiele der Saison. Und es sind richtige Kracher: Am Samstag kommt der Tabellendritte TV Refrath (15.00 Uhr) in die Karl Wahl Halle. Am Sonntag (11.00 Uhr) spielt die SG gegen den amtierenden Deutschen Meister und Tabellenführer BC Wipperfeld.

Die Daimlerstädter haben in den Heimspielen zwei extrem schwere Aufgaben vor der Brust. Beim TV Refrath bilden die deutschen Nationalspieler Fabian Roth, Ann-Kathrin Spöri und Leona Michalski einen extrem starken Stamm. Dazu starten regelmässig die holländische Doppel und Mixedspielerin Dobora Jille sowie der Schotte Adam Hall.

Schorndorf wird nun aber keinesfalls die weiße Flagge schwenken. Für Schorndorf starten erstmals der Pole Michal Rogalski und der Engländer Rory Easton. Der fünfmalige WM-Teilnehmer Rogalski (35) wird im ersten Einzel voraussichtlich auf Fabian Roth treffen. Seine Badmintonkarriere hat der aufstrebende Engländer Rory Easton (21) noch vor sich und hat gleichfalls schon internationale Turniererfolge vorzuweisen. Rory Easton hat seine Stärke im Doppel und wird wohl das erste Doppel und Mixed spielen. David Kramer hat als Optionen das zweite Einzel und das Doppel. Leider müssen wir auf Alan Erben verzichten, welcher für Ecuador bei einem Turnier in Südamerika startet. Ergänzt wird das Team von Benjamin Wahl, Simon Kramer und Marco Weese.  Alle können mit Michal Rogalski oder Rory Easton im Doppel antreten.

Bei den Frauen werden Miranda Wilson und Elizabeth Tolman auf den Courts spielen. Miranda Wilson könnte im Einzel auf ihre Nationalmannschaftskollegin Ann-Kathrin Spöri treffen, mit welcher sie schon in der Jugend bei Meisterschaften viele Aufeinandertreffen hatte.

Sportlich hochinteressant und spektakulär wird die Begegnung gegen den amtierenden Deutschen Meister 1. BC Wipperfeld. Das Team ist mit deutschen und internationalen Spitzenspieler/innen gespickt. Das deutsche Topdoppel Mark Lamsfuß und Marvin Seidel mischt in der Weltspitze mit. Ein Wiedersehen könnte es mit Arnaud Merkle geben. Der französische Nationalspieler war letzte Saison ein Publikumsliebling und wechselte zum Deutschen Meister. Er ist gleichermaßen stark im Einzel und Doppel. Bei den Frauen könnten für Wipperfeld die Dänin Line Kjaersfeldt und die Engländerin Jenny Moore spielen.

Ansprechpartner
Benjamin Wahl
Teamchef, Teammanager & Trainer