Weltklasse-Badmintonspieler tummeln sich am Wochenende in Schorndorf


ulk). Wer Nationalspieler, Europameister, Landesmeister und Olympiateilnehmer erleben will, muss am Wochenende in die Schorndorfer Karl-Wahl-Halle pilgern. Der Badminton-Erstligist SG Schorndorf empfängt am Samstag den Tabellendritten SV Fun-Ball Dortelweil (15 Uhr) und am Sonntag um 13 Uhr den aktuellen Deutschen Meister und Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim.

So hochklassiges Badminton, wie es am Wochenende zu sehen sein wird, hat es in Schorndorf wohl noch nie gegeben. „Auch nicht bei den drei Länderspielen, die in Schorndorf vor vielen Jahren schon stattgefunden haben“, sagt der SG-Teamchef Benjamin Wahl. Die Spielerinnen und Spieler, welche die Gegner am Wochenende in ihren Reihen hätten, seien „erste Sahne“ – und die von Gastgeber SG Schorndorf ebenfalls.

„Wir werden mit einem superstarken Team auflaufen“, so Wahl. In den beiden Partien in der Karl-Wahl-Halle sind Stand heute jeweils bis zu 500
Fans zugelassen. Es gilt die 3G-Regel: Die Zuschauer müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Karten können auch an der Tageskasse erworben werden, solange der Vorrat reicht.

Zum Saisonauftakt will die SG ihrem Heimpublikum viele Stars präsentieren: Ivan Sozonov (Russland), den amtierenden Europameister im Doppel und Arnaud Merkle (21), 2018 Europameister der Junioren im Männereinzel für Frankreich. Er punktete beim 4:3-Auswärtssieg in Trittau bereits doppelt. Ebenso dabei sein wird der schottische Nationalspieler Alex Dunn (Schottland), der bei den Auswärtsspielen eine starke Form zeigte. Eingeplant war auch Mads Pieler Kolding, Mannschaftseuropameister mit Dänemark und Europameister im Männerdoppel 2016. Er erhält jedoch kurzfristig vom Verband keine Freigabe, da er für Dänemark für die Mannschafts-Weltmeisterschaft nominiert ist. Zu den Stars bei den Männern gesellen sich die Schorndorfer Benjamin Wahl, Alan Erben und David Kramer.

Nach ihren starken Auftritten am ersten Spielwochenende wird Lizzi Tolman (England) erstmals vor Heimpublikum spielen. Vom Schorndorfer Aufstiegsteam bei den Frauen dabei sind Xenia Kölmel und Kerstin Wagner. Doch selbst mit diesem bärenstarken Team schlüpft die SG Schorndorf nicht automatisch in die Favoritenrolle. Auch die Gäste sind bei den Männern und bei den Frauen mit internationalen Spitzenspielern besetzt. Bei Dortelweil ist Kai Schäfer, amtierender Deutscher Meister im Einzel und Olympiateilnehmer in Tokyo, die Galionsfigur. Bei den Frauen gewann die Dortelweilerin Iris Wang zum Saisonauftakt beide Einzel.

Fans dürfen ein Spektakel erwarten Die Mannschaft des amtierenden und zehnfachen Deutschen Meisters 1. BC Saarbrücken- Bischmisheim setzte sich gleich zum Saisonauftakt wieder an die Tabellenspitze. Ihr Aushängeschild bei den Frauen ist Isabel Herttrich. Die auch international erfolgreiche mehrfache Deutsche Meisterin im Doppel und Mixed punktete gegen Beuel und Wipperfeld viermal. Auch die Mischung bei den Männern bei den Saarländern scheint zu passen. Spitzenspieler im Einzel ist der Däne Mads Christophersen. Bischmisheim setzte sich zum Auftakt mit 4:3 gegen den Vorjahreszweiten Wipperfeld durch.

Egal, wer am Samstag und Sonntag als Sieger vom Platz gehen wird: Den Zuschauern dürfte ein Badminton-Spektakel geboten
werden.


Foto: Ivan Sozonovird am Wochenende sein Debut geben. Fotograf Sven Heise

Ansprechpartner
Benjamin Wahl
Teamchef, Teammanager & Trainer